Kosten - Rahmenbedingungen

 

Kosten / Rahmenbedingungen

  • Psychotherapie (Kinder, Jugendliche, Erwachsene) / Selbsterfahrung

    Kosten Psychotherapie:

    Eine 50-minütige Einheit Psychotherapie kostet Ihnen nach Abzug des Zuschusses der Kranken-kassa circa  50.- bis 60.- Euro (je nach Krankenkassa). 

    Das Erstgespräch (Dauer flexibel, max. 50 Min.) ist unverbindlich und kostenlos. Es geht dabei um ein erstes gegenseitiges Kennenlernen und dient der Klärung, ob mein Angebot für Sie passend ist.

    Falls Sie sich für ein Erstgespräch bzgl. Kinder-/Jugendlichentherapie interessieren, schauen Sie bitte zunächst hier, ob meine Arbeitsgebiete für Ihr Anliegen passend sind.

    Termine für ein Erstgepräch vereinbaren wir einem kurzen Telefonat. Anrufe nehme ich von Montag - Freitag von 8.00 -18.00 entgegen. Bitte sprechen Sie mir auf die Mailbox, falls ich nicht abheben kann. Ich werde Sie dann zurückrufen, sobald es mir möglich ist.
    Gerne können Sie auch eine SMS senden oder Mail schreiben mit Ihrer Telefonummer, damit ich Sie zurückrufen kann.

    Die Dauer des therapeutischen Prozesses richtet sich nach den individuellen Gegebenheiten und Bedürfnissen meiner Klienten und Klientinnen. So kann er als Kurzzeittherapie, als vorübergehende Krisenbegleitung oder als länger andauernde Psychotherapie angelegt werden.

    Kosten Selbsterfahrung:
    Die Kosten für Selbsterfahrung liegen höher, da die Krankenkassa hier keinen Kostenzuschuss gewährt:
    Eine
    50-minütige Einheit Selbsterfahrung kostet 90.-

  • Systemisches Coaching
    Der Preis für eine Coaching-Einheit (50 Minuten) beträgt 140.- (umsatzsteuerfrei nach §6 Abs 1/ 27)
    Die Gesamtdauer eine Coachingsprozesses beläuft sich
    auf ca. 8-10 Sitzungen, damit wir eine nachhaltige Veränderung erreichen können. Eine 14-tätige Frequenz ist i.d.R. am sinnvollsten.

  • Pädagogisch-therapeutische Angebote für Kinder und Jugendliche
    siehe Menüpunkt Kinder / Jugendliche!

 

Schweigepflicht
Als Psychotherapeutin unterliege ich der gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht gemäß §15 PthG.

Diese absolute Schweigepflicht besteht nicht nur gegenüber Dritten, sondern auch gegenüber Institutionen und Behörden des öffentlichen Rechtes. Sie behält auch mit dem Beenden der Psychotherapie Ihre Gültigkeit.